Mercosur-Abkommen: EU-Kommission startet Vorstoß

Die EU-Kommission nimmt nach dem Abschluss des Freihandelsabkommens mit Neuseeland einen neuen Anlauf (Europe.Table berichtete), das Abkommen mit den Mercosur-Staaten zu verabschieden. Der russische Angriff auf die Ukraine bedeute auch für die Handelspolitik eine Zeitenwende und habe eine neue Dynamik ausgelöst, sagte eine hochrangige EU-Beamtin. Der Deal mit den vier südamerikanischen Ländern sei wirtschaftlich wie geopolitisch der wichtigste, den die EU jemals ausgehandelt habe. Zudem hoffe man, in Kürze ein Abkommen mit Chile vorlegen zu können.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am Europe.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Opposition in Tschechien droht mit Misstrauensantrag gegen Regierung
    Konflikt zwischen Serbien und Kosovo: Weitere Gespräche geplant
    Angola und EU wollen Handelsabkommen besprechen
    43 Getreideschiffe seit Öffnung des Korridors in See gestochen