Mitsotakis zum Athener Abhörskandal: „Wusste davon nichts“

Der griechische Premier Kyriakos Mitsotakis hat jede Verantwortung für das monatelange Abhören des Handys eines Oppositionspolitikers durch den griechischen Geheimdienst (EYP) zurückgewiesen. „Das, was passiert ist, mag gesetzmäßig gewesen sein, aber es war falsch. Ich wusste davon nichts, und offensichtlich hätte ich so etwas auch nie genehmigt“, sagte der Regierungschef am Montag in einer Ansprache, die vom Staatssender ERT übertragen wurde.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am Europe.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Mitgliedstaaten uneins über Gaspreisdeckel
    Rat kommt mit Ökodesign-Richtlinie voran
    SMEI: Mitgliedstaaten wollen stärker mitreden
    Rohstoffgesetz: Rat drängt auf schnellen Vorschlag