Bund rechnet mit Nullsummenspiel für Gasreserve

Ihren Regierungsfraktionen stellt die Bundesregierung keine Kosten für die geplante nationale Gasreserve in Aussicht. Europe.Table hatte am Montag Einblick in eine Fraktionsvorlage zum Speichergesetz. Darin werden drei grundsätzliche Entwicklungen des Gaspreises über die kommenden Monate dargestellt sowie ihre Auswirkungen auf die Speicherumlage und damit die Kosten für die Gasverbraucher. Dabei geht es um die Kosten für den Marktgebietsverantwortlichen, der Optionen oder physische Gasmengen ausschreiben und Gas beschaffen soll, falls die Händler die Gasspeicher nicht marktgetrieben befüllen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am Europe.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    EU-Kommission: Keine Ausnahme bei Mehrwertsteuer auf Gasumlage
    Atomabkommen: EU prüft Antwort aus dem Iran
    Finnland und Lettland: Weniger Visa für Russen
    LNG-Terminals: Bund und Gas-Importeure schließen Vereinbarung