Unionsfraktion kritisiert Europa-Pläne der Ampel

Aus der Unionsfraktion im Bundestag kommt scharfe Kritik an den europapolitischen Plänen der Ampel-Koalition. Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Katja Leikert (CDU) und der europapolitische Sprecher Florian Hahn (CSU) kritisieren etwa das im Koalitionsvertrag genannte Ziel, die EU zu einem „föderalen europäischen Bundesstaat“ weiterzuentwickeln (Europe.Table berichtete): „Ein Bundesstaat auf EU-Ebene würde die Aushebelung nationalstaatlicher Souveränität und das Ende der derzeitigen EU bedeuten„, heißt es in einem Schreiben an die übrigen Unionsabgeordneten, das Europe.Table vorliegt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am Europe.Table? Jetzt einloggen