Gebäudesektor: Weniger Emissionen durch Sanierung

Eine auf Kreislaufprinzipien basierende Gebäuderenovierung kann die Energieeffizienz des Gebäudesektors erheblich verbessern und einen wichtigen Beitrag zum Erreichen der Klimaneutralität leisten. Das stellt die Europäische Umweltagentur (EEA) in einem Briefing fest, das sie vergangene Woche veröffentlicht hat. Die Studie untersucht, welchen Einfluss die Grundsätze der Kreislaufwirtschaft auf die Vorteile der Gebäudesanierung haben. Die EEA kommt zu dem Ergebnis, dass die Kreislaufwirtschaft bis 2050 den Materialverbrauch erheblich reduzieren und zu einer signifikanten zusätzlichen Verringerung der CO2-Emissionen in europäischen Gebäuden beitragen kann.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am Europe.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    EU-Agrarförderung: Ausnahmen im Klima- und Artenschutz möglich
    Putin und Erdogan wollen Zusammenarbeit ausbauen
    Italien: Azione-Partei zieht sich aus Mitte-Links-Wahlbündnis zurück
    EU schreibt partizipative Studie zur Zukunft von Online-Plattformen aus