Umweltrat soll Klimagesetze billigen

Für das nächste Treffen der EU-Umweltminister am 28. Juni (Europe.Table berichtete) strebt die französische Ratspräsidentschaft die Einigung zu mehreren Rechtsakten aus dem Fit-for-55-Paket an. Wie „Contexte“ berichtet, könnte es möglicherweise allgemeine Ausrichtungen zu mehreren Klimadossiers geben: der Emissionshandels-Richtlinie (ETS) inklusive der Regeln für den Luftfahrtsektor, der Marktstabilitätsreserve und des Klimasozialfonds, der Klimaschutzverordnung (ESR) zur Lastenteilung in den Sektoren Gebäude und Verkehr, zur LULUCF-Verordnung zu natürlichen Kohlenstoffsenken und zur umstrittenen Verordnung zu Flottengrenzwerten für Pkw und leichte Nutzfahrzeuge.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am Europe.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Mitsotakis zum Athener Abhörskandal: „Wusste davon nichts“
    Modellrechnung der Bundesnetzagentur: Gasnotlage lässt sich vermeiden
    Lettland setzt auf Windenergie
    Chemiekonzern Evonik will Erdgas ersetzen