Europaweit Ernteausfälle durch Dürre

Die diesjährige Dürre in Europa ist die schlimmste seit mindestens 500 Jahren. Das geht aus einem Bericht der Gemeinsamen Forschungsstelle (GFS) der EU-Kommission hervor. Knapp zwei Drittel der Fläche Europas befänden sich noch immer in einem kritischen Zustand. 47 Prozent der Fläche weist weniger Niederschläge als üblich und dadurch defizitäre Bodenfeuchtigkeit auf. 17 Prozent der Fläche Europas befinden sich laut den Forscherinnen und Forschern sogar im „Alarmzustand“. Vegetation und Kulturpflanzen seien durch die Dürre in Gefahr.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am Europe.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Kreislaufwirtschaft: Deutsche Strategie kommt 2024
    UN-Sicherheitsrat tagt am Freitag wegen Lecks an Nord-Stream-Gaspipelines
    EU-Länder sollen Mindesteinkommen-Regelungen überarbeiten
    EU-Kommission kündigt Ölpreisobergrenze im Russland-Sanktionspaket an