EuGH: Verarbeiten von Fluggastdaten nur für das absolut Notwendige

Das Verarbeiten von Fluggastdaten durch die EU-Staaten muss nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) auf das für den Kampf gegen Terror absolut Notwendige beschränkt werden. Zudem machte das europäische Höchstgericht in dem Urteil vom Dienstag deutlich, dass die Verarbeitung der Daten bei Flügen innerhalb der EU gegen EU-Recht verstoße, sofern keine Terrorgefahr bestehe (Rechtssache C-817/19).

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am Europe.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    EU und Litauen vor Kompromiss im Kaliningrad-Streit mit Russland
    Vestager: Digitalregulierung braucht Umsetzungsstrategie
    Millionen Menschen durch hohe Getreidepreise von Hungersnot bedroht
    Zu wenig Rohstoffe für E-Autos