EU-Kommission: Goldene Pässe stoppen

Die EU-Kommission hat die Mitgliedstaaten aufgefordert, den Verkauf von Staatsbürgerschaften an Nicht-EU-Bürger umgehend zu stoppen. Die Vergabe solcher „goldenen Pässe“ sei nach Auffassung der Behörde nach EU-Recht illegal und gefährde ernsthaft die Sicherheit, sagte EU-Justizkommissar Didier Reynders. „Er öffnet Tür und Tor für Korruption, Geldwäsche und Steuervermeidung.“

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am Europe.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    EU-Kommission kritisiert Passage zu E-Autos in US-Klimapaket
    ESA-Chef: Aktuelle Energiekrise klein im Vergleich zum Klimawandel
    IEA und Opec mit unterschiedlichen Prognosen zur Ölnachfrage
    Lettland und Estland verlassen 16+1-Format