EU will größere Rolle im asiatischen „Spannungsfeld“

Die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union erklärten am Donnerstag, die EU wolle ein größerer Akteur in Asien werden, welches sie als „Schauplatz von Spannungen“ bezeichneten. Sie warnten vor einem zunehmend selbstbewussten China, und forderten Peking auf, die multilaterale Weltordnung zu verteidigen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am Europe.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Gasumlage: Hohe Belastung für die Industrie
    Norwegen kann Gaslieferungen nach Deutschland nicht ausweiten
    Frankreich: Neuer Gesetzentwurf zum Ausbau von Erneuerbaren
    Nach Taiwan-Reise: Sanktionen gegen EU-Ministerin