Netzagentur stellt Kriterien für Abschaltungen bei Gasnotlage vor

Der Präsident der Bundesnetzagentur hat für den Fall einer Gasnotlage Kriterien für eine Abschaltung vorgestellt, auf die sich Großverbraucher aus der Industrie einstellen müssen. Dazu gehörten die Dringlichkeit der Maßnahme und die Größe des Unternehmens, sagte Behördenchef Klaus Müller in einem am Dienstag vorab veröffentlichten Interview der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Mittwochausgabe).

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am Europe.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Chemiekonzern Evonik will Erdgas ersetzen
    Mitsotakis zum Athener Abhörskandal: „Wusste davon nichts“
    Modellrechnung der Bundesnetzagentur: Gasnotlage lässt sich vermeiden
    Lettland setzt auf Windenergie