Bund bleibt beim Ausstieg aus Kernkraft und Kohle

Deutschland hält trotz der Diskussion um Sanktionen gegen russische Öl- und Gaslieferungen (Europe.Table berichtete) am Ausstieg aus Kernkraft und Kohle fest. Wirtschaftsminister Robert Habeck und Umweltministerin Steffi Lemke (beide Grüne) sprachen sich gestern in einem gemeinsamen Gutachten gegen die Verlängerung der Laufzeiten für die verbliebenen Atomkraftwerke aus. Habeck sagte nach einer Sonderschalte der Energieminister der Länder zudem, dass man auch am Kohleausstieg festhalte. „Wir werden allerdings alle Kohlekraftwerke, die vom Netz gehen, in der Reserve halten.“

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am Europe.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Lettland und Estland verlassen 16+1-Format
    EU-Kommission kritisiert Passage zu E-Autos in US-Klimapaket
    ESA-Chef: Aktuelle Energiekrise klein im Vergleich zum Klimawandel
    IEA und Opec mit unterschiedlichen Prognosen zur Ölnachfrage