COP26: EU macht weiter Druck auf Brasilien

Der Chefverhandler der EU, Jacob Werksman, ist noch nicht überzeugt, dass Brasiliens bisherige Ankündigungen bei der COP26 ausreichen. Zwar begrüßte er das kürzlich veröffentlichte Klimaschutzziel, 43 Prozent Emissionen bis 2030 zu reduzieren und bis 2050 CO2-neutral zu sein. Der genaue Zielpfad allerdings – also die gesetzlichen Instrumente, um diese Ziele zu erreichen – hielte dem Test der Pariser Klimaziele nicht stand, so Werksman.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am Europe.Table? Jetzt einloggen