BDI will weitere Kompensationen für Gasverzicht

Die von der Bundesregierung geplanten Auktionen zur Einsparung von Gas gehen dem Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) nicht weit genug. Neben einem kurzfristigen Auktionsmodell für Unternehmen, um Gas einzusparen, brauche es auch ein zweites Instrument für die mittelfristige Freigabe von Gaskontingenten durch Unternehmen. „Sonst droht der Auktionsmechanismus am Bedarf der Industrie vorbeizuführen“, sagte BDI-Präsident Siegfried Russwurm am Donnerstag. Bei der Beschaffung anderer Energieträger oder der Abschaltung einzelner Produktionseinrichtungen könne es Mehrkosten geben, die der Staat zumindest anteilig ersetzen müsse.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am Europe.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    EU-Kommission kritisiert Passage zu E-Autos in US-Klimapaket
    ESA-Chef: Aktuelle Energiekrise klein im Vergleich zum Klimawandel
    IEA und Opec mit unterschiedlichen Prognosen zur Ölnachfrage
    Lettland und Estland verlassen 16+1-Format