Österreich plant günstiges Strom-Kontingent

In Deutschland richtet sich die politische Aufmerksamkeit derzeit noch vor allem auf die galoppierenden Gaspreise. Doch Österreich ist schon einen Schritt weiter, denn auch die Strompreise sind stark gestiegen. Die Regierung in Wien plant konkrete Schritte, um die Endkundenpreise für Strom in den Griff zu kriegen. „Unser Modell sieht vor, dass wir den Grundverbrauch der Haushalte mit einem gedeckelten Strompreis unterstützen. Die Hilfen sollen so direkt bei den Menschen ankommen. Für den weiteren Verbrauch gelten aber die Marktpreise“, sagte Energieministerin Leonore Gewessler im Interview mit Europe.Table. „Wir wollen damit das Preissignal gegen die Verschwendung aufrechterhalten: mit Energie muss sehr sorgsam umgegangen werden.“

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am Europe.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Truss: Was bedeuten ihre Probleme zu Hause für den Brexit?
    Gaskrise: Scholz wehrt sich gegen Begehrlichkeiten
    Paris’ neue Liebe zu erneuerbaren Energien
    Bosnien-Herzegowina vor den Wahlen: Im Griff der Nationalisten