Rentenreform: Macron muss sich profilieren

In Frankreich kommt es im Herbst häufig zu landesweiten Protesten. In diesem Jahr war es nur eine Frage der Zeit. Am Donnerstag wurde mit Streiks und Demonstrationen gegen die von Präsident Emmanuel Macron geplante Rentenreform und steigende Preise protestiert. Gewerkschaften hatten zu landesweiten Streiks aufgerufen, betroffen waren unter anderem Fernzüge, der Nahverkehr, Schulen und Krankenhäuser. „Erhöht die Gehälter, nicht das Rentenalter“, lautet der Slogan der Gewerkschaftler.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am Europe.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Ein Jahr Ampel und Europa: Verlässliche chaotische Partner
    Inflation Reduction Act: Nur wenige Branchen betroffen
    Westbalkan-Gipfel: „Neuer Schub“ für den Beitrittsprozess
    Rechtsstaats-Streit mit Ungarn: Finanzminister fordern neue Bewertung