Nachhaltigkeitsberichterstattung (CSRD): Bürokratiemonster oder Transparenzgarant?

Bei der CSRD geht es um Risikominimierung und ökologische sowie soziale Verantwortung. Bislang fehlt es den Berichtspflichten zu nicht-finanziellen Aspekten von Unternehmen an Struktur und Vergleichbarkeit. Das macht es für Investoren, politische Entscheidungsträger und Verbraucher schwer, die Umwelt- und Sozialauswirkungen von Unternehmen zu bewerten.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am Europe.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Neuer Generalsekretär im EU-Parlament: Fünf Bewerbungen für Welle-Nachfolge
    „Die Landwirtschaft muss Teil der Klima-Lösung werden“
    Schuldenregeln: Lindner für mehr Spielraum bei Investitionen
    Österreich plant günstiges Strom-Kontingent