Kartellamt untersucht Apples Anti-Tracking-Politik

Die neue Untersuchung fügt sich ein in eine ganze Reihe anderer Wettbewerbsverfahren, in denen es um Apples eiserne Kontrolle über das eigene Ökosystem geht. Der App Store ist ein dauerhafter Streitpunkt, da der US-Konzern nicht nur nach Gutsherrenart bestimmt, wer seine Apps auf iPhone und iPad installieren darf und wer nicht. Strittig sind insbesondere die Eingriffe in die Geldströme: Apple verlangt eine Provision bei den meisten Umsätzen, die App-Entwickler machen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am Europe.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Scholz und die EU: Solidarisch marschieren
    Technologiesanktionen: Große Lücken im Netz
    E-Fuels: Macht von der Leyen Druck auf Timmermans?
    Tschechischer Europaminister Bek: „Gas-Notfallplan ist nicht die finale Lösung“