Digitalpolitik (2): Weitere Vorhaben auf der Herbstagenda

In ihrer Rede zur Lage der Union setzte Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen andere Prioritäten. Die Digitalisierung kam darin kaum vor. Dabei wird sie in allen Lebensbereichen immer wichtiger und ist auch eine elementare Voraussetzung für den Green Deal und die Zukunftsfähigkeit der europäischen Wirtschaft. Die Verhandlung über den Chips Act gehört zu den wichtigen Vorhaben, die für diesen Herbst in Europa anstehen, doch es gibt noch mehr – wie Sie schon in Teil 1 lesen konnten. Hier folgt nun der zweite Teil unseres Digitalausblicks.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am Europe.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Mitte-Rechts-Bündnis erzielt Wahlsieg in Italien
    Bezieht Manfred Weber ein doppeltes Gehalt?
    Energiekrise: Kommission plant neue Vorschläge
    Soziale Taxonomie: Kommt da noch was?