Themenschwerpunkte


Paradiesblume

奇葩 - qípā -
奇葩 – qípā – „Paradiesblume“

Wie sieht es in ihrem Bürogärtchen beziehungsweise im Privatumfeld so aus? Wächst alles in Reih und Glied oder sprießt da vielleicht das eine oder andere exotische Pflänzchen im Kollegen- oder Bekanntenkreis? Gewächse, die aus der Biomasse herausstechen, nennt man in China 奇葩 qípā – wörtlich exotische oder seltsame Blumen. Das Wort ist das geerdete Pendant zu dem, was bei uns als „Paradiesvogel“ oder „schräger Vogel“ durch die Gesellschaft flattert. Gemeint sind also schillernde Exoten und Exzentriker, die durch einen abgefahrenen Lifestyle, schräge Ideen oder verrückte Kleidung auffallen. Manchmal ist das Sprachgewächs auch eher abwertend gemeint. Zudem wird es mit Vorliebe auch als Eigenschaftswort eingesetzt – wie in 有奇葩的想法 yǒu qípā de xiǎngfǎ „schräge Ideen/Ansichten haben“ oder 做奇葩的事情 zuò qípā de shìqing „schräge Dinge tun“.

Jetzt weiterlesen

… und 30 Tage kostenlos dieses Professional Briefing kennenlernen.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Garnelen-Guys
    Anzügliche Autofahrten
    Besuchsmarathon
    Hasenjahr