Themenschwerpunkte

Alle Artikel von Johnny Erling

Wie alt ist Chinas Zivilisation? 
Die 25 mächtigsten Funktionäre Chinas, darunter nur eine Frau, versammelten sich im Palais des einst kaiserlichen Parks Zhongnanhai, mitten in Peking. Parteichef Xi Jinping hatte sein Politbüro und dessen Ständigen Ausschuss in das 1949 zum Sitz der KP China gemachten Seengelände bestellt. Bis in den späten Abend des 27. Mai tagte Chinas innere Führung. Der […] weiterlesen →
Bild von Erling Johnny
von Johnny Erling
Rotes Tuch für Hollywood
Multimilliardär Wang Jianlin wollte Hollywood Konkurrenz machen und versprach, die technisch modernsten und größten Filmstudios der Welt zu bauen. Qingdao sollte zum chinesischen Cannes werden. Daraus ist nicht viel geworden. Viele glaubten dennoch an ihn. weiterlesen →
Bild von Erling Johnny
von Johnny Erling
Wuhan und der fromme Wunsch nach vielen neuen Gerichs  
Kein Entwicklungsland der Welt ist von Deutschland mit Expertise, Technologietransfer und Hilfen aller Art so stark unterstützt worden, wie die Volksrepublik seit Beginn ihrer Reformen. Waren wir zu naiv gegenüber einem potenziellen Systemrivalen? weiterlesen →
Bild von Erling Johnny
von Johnny Erling
Die große Gerüchteküche
Chinas Lockdown geplagte Bürger nutzen das Internet, um ihren Unmut offen kundzutun. Online-Proteste und politische Witze (段子) haben Hochkonjunktur. Hinter ihrer vorläufigen Duldung steckt Pekinger Kalkül. Denn sie dienen auch als Ventil, um regimegefährlichen Dampf abzulassen. weiterlesen →
Bild von Erling Johnny
von Johnny Erling
Echte Kerle auf Großer Mauer 
Xi Jinping betreibt einen wahren Kult um Chinas Große Mauer. Dabei sah Mao Zedong in dem antiken Großbauwerk einst ein feudales Relikt. Das hinderte ihn aber nicht, ein Ritual zu begründen: Ausländische Würdenträger auf Besuch in Peking überbieten sich mit der Weite ihrer Spaziergänge auf dem Bauwerk. weiterlesen →
Bild von Erling Johnny
von Johnny Erling
Für Peking gibt es kein „Ende der Geschichte“ 
Pekings Umgang mit der eigenen Geschichte ist immer wieder einen besonderen Blick wert. Denn mit der Transparenz ist es auch hier nicht allzu weit her. Chinas Außenministerium gab 2006 jedoch erstmals ein Buch über freigegebene Dokumente heraus. Einen zweiten Band gab es nie. So müssen noch andere Dokumente für die Geschichtserinnerung herhalten. weiterlesen →
Bild von Erling Johnny
von Johnny Erling
Chinas vergiftete Sprache
Modernisierung, Öffnung und Digitalisierung haben fast alle Bereiche Chinas in kaum einer Generation umgekrempelt. Nur die offizielle Sprache und Propaganda der Volksrepublik entzog sich allen Reformen. Sie ist aggressiv, ideologisiert und verkrustet. Seit Amtsantritt von Parteichef Xi Jinping ist sie noch stereotyper geworden. weiterlesen →
Bild von Erling Johnny
von Johnny Erling
Pekings versteckte Kathedrale   
China und die Religion stehen in einer schwierigen Beziehung. Aus Sorge vor Kontrollverlust beschränkt Peking die meisten Religionsgemeinschaften bis hin zur Unterdrückung. Doch anlässlich der Olympischen Spiele wollte die chinesische Regierung der Welt Offenheit vorspielen. Mit zum Teil bizarren Folgen. weiterlesen →
Bild von Erling Johnny
von Johnny Erling
Die Magie der chinesischen Zahlen
Zahlen kommen meist in China mit dem Zusatz „左右“ (links und rechts) – also einer „ungefähre“ Annäherung an die Wirklichkeit. Johnny Erling deckt auf, wie sich von Karl-Heinz Rummenigge bis IOC-Chef Thomas Bach, aber auch große Unternehmen und Investoren von Chinas Magie der großen Zahlen gepaart mit noch größeren Versprechungen immer wieder leichtgläubig in den Bann ziehen lassen. weiterlesen →
Bild von Erling Johnny
von Johnny Erling