Themenschwerpunkte


IT-Regulierung nimmt überhand

Dieser Inhalt ist Lizenznehmern unserer Vollversion vorbehalten.
  • Das „Cybersecurity Law“, das „Data Security Law“, und das „Personal Information Protection Law“ sind nun vollständig in Kraft und bilden die Eckpfeiler eines umfassenden Regulierungssystems zur Cyber- und Datensicherheit in China.
  • Für die chinesische Führung stellt dieser regulatorische Rahmen die Basis für die zukünftige Gestaltung der chinesischen Digitalwirtschaft dar und genießt daher bei der chinesischen Regierung momentan oberste Priorität.
  • Europäische Firmen sehen sich nun einem ganzen Spektrum an teils tiefgreifenden neuen Anforderungen gegenüber. Insbesondere bei jeglicher Verbindung zu kritischen Bereichen wie Energieversorgung entstehen strikte Regeln zur Datenlokalisierung. Grenzüberschreitende Datenströme stehen unter immer strenger werdender Beobachtung.
  • Eine weitere Welle von industriespezifischen und lokalen Regulierungen steht nun bevor. Allerdings hat Chinas Regierung auch ein Interesse daran, strenge Datenkontrolle gegen das weitere Wachstum digitaler Geschäftsmodelle auszubalancieren. Entsprechend entstehen momentan spezielle Regeln in Chinas Freihandelszonen um gewisse Kanäle für freieren Datentransfer weiterhin offen zu halten.

Sinolytics ist ein europäisches Beratungs- und Analyseunternehmen, das sich vollständig auf China konzentriert. Es berät europäische Unternehmen zur strategischen Ausrichtung und spezifischen Geschäftsaktivitäten in China.

Lesen Sie jetzt auch:

    Sanktionen schrecken chinesische Unternehmen ab
    Angesichts des andauernden Ukraine-Kriegs stellt sich die Frage, ob China tatsächlich in der Lage wäre, den wirtschaftlichen Schaden für Russland durch die europäischen Sanktionen aufzufangen. Mehrere hochrangige Beamte der USA und der EU haben bereits vor den Folgen gewarnt, sollte sich China zu einem solchen Schritt entschließen. Bislang gibt es kaum Anzeichen dafür, dass sich chinesische Unternehmen vollständig aus Russland zurückziehen. Jedoch sind Exporte nach Russland deutlich zurückgegangen. weiterlesen →
    Bild von  Table.Redaktion
    von Table.Redaktion
    Chinas Häfen leiden unter Lockdowns
    China verfolgt weiterhin eine Null-Covid-Strategie. Präsident Xi Jinping verkündet, dass Beharrlichkeit zum Sieg führen werde. Um die wirtschaftlichen Belastungen abzufedern, hat Peking neue Konsumanreize (einschließlich Infrastruktur) geschaffen. Doch Störungen in der Logistik- und Lieferkette behindern weiterhin eine baldige Rückkehr zur reibungslosen Produktion. weiterlesen →
    Bild von  Table.Redaktion
    von Table.Redaktion