Themenschwerpunkte


Zero-Covid bleibt ein Dilemma

Dieser Inhalt ist Lizenznehmern unserer Vollversion vorbehalten.
  • Rückblickend sind die chinesischen Gesundheitsbehörden immer noch sehr stolz auf die Erfolge im Kampf gegen die Corona-Pandemie, insbesondere auf die geringe Zahl der Infizierten und der Todesfälle. Die entscheidende Frage ist jedoch, wie das Land die momentane Phase der Pandemie überstehen wird und wie das Endspiel für das Land aussehen wird.
  • Für China eher untypisch haben medizinische Experten und Beamte der Nationalen Gesundheitskommission (NHC) und der chinesischen Gesundheitsbehörde (China CDC) die Defizite des Landes aufgezeigt – und die Bedingungen für eine mögliche Lockerung der Corona-Beschränkungen genannt.
  • Zu den Voraussetzungen gehören der Ausbau der Behandlungskapazitäten – um eine Überlastung der Krankenhäuser zu verhindern – die Entwicklung und Herstellung neuer Medikamente und vor allem die Erhöhung der Impfquote. Letzteres gilt speziell für Ältere.
  • Wie die NHC mitteilte, waren bis zum 12. Oktober 86,3 Prozent der über 60-Jährigen vollständig geimpft, was nur geringfügig unter der Impfquote der gleichen Altersgruppe in Deutschland (90,0 Prozent) liegt. Jedoch haben nur 67,2 Prozent der über 60-Jährigen in China eine Booster-Impfung erhalten – gegenüber 84,9 Prozent in Deutschland.
  • Die niedrigen Impfzahlen bei der älteren Bevölkerung würden das chinesische Gesundheitssystem im Falle einer Lockerung der Corona-Beschränkungen vor große Herausforderungen stellen. Denn dadurch würden notwendige Kapazitäten für andere Behandlungen fehlen, und die Zahl der Todesfälle würde rasant ansteigen. Dies wäre politisch ein großes Problem für Xi Jinping, da Null-Covid für den Staatschef bisher ein wichtiges politisches Instrument war.
  • Daher wies Liang Wannian, der Leiter des Corona-Expertenteams, Gerüchte zurück, wonach die Beschränkungen nach den „Zwei Sitzungen“ im März 2023 aufgehoben werden. Er erklärte stattdessen, dass der genaue Zeitpunkt für Lockerungen auf „wissenschaftlichen“ Erwägungen beruhen werde.
  • Sinolytics geht davon aus, dass die Null-Covid Politik auch in nächster Zeit beibehalten wird und die wirtschaftliche Stabilität des Landes weiter beeinträchtigen wird.

Sinolytics ist ein europäisches Beratungs- und Analyseunternehmen, das sich auf China spezialisiert hat. Es berät europäische Unternehmen bei der strategischen Ausrichtung und den konkreten Geschäftsaktivitäten in der Volksrepublik.

Mehr zum Thema

    Sozialkreditsystem betrifft nicht nur Unternehmen
    Sozialkredit-Gesetz betrifft Unternehmen schon jetzt
    Wird der digitale Yuan zum internationalen Vorbild?
    Ausländische Investoren in Chinas Häfen willkommen