Themenschwerpunkte


Asean-Länder wollen neutral bleiben

Dieser Inhalt ist Lizenznehmern unserer Vollversion vorbehalten.
  • Während seiner Asienreise im Mai kündigte US-Präsident Joe Biden Verhandlungen bezüglich des Indo-Pazifischen Wirtschaftsrahmens (IPEF) an, der sich vor allem auf die Stärkung von Lieferketten und die Eindämmung der wirtschaftlichen Vormachtstellung Chinas in der Region konzentriert.
  • Dies stellt für das IPEF eine gewaltige Aufgabe dar: China ist inzwischen zum wichtigsten Handelspartner für fast alle Länder aufgestiegen, die sich am IPEF beteiligen wollen, mit Ausnahme der Philippinen und Indien (siehe Grafik).
  • Dennoch zeigt die Bereitschaft zur Teilnahme mehrerer bedeutender Asean-Mitgliedsstaaten und Indiens am IPEF, dass durchaus Interesse an einer Führungsrolle der USA in der Region besteht. So könnte der IPEF langfristig eine attraktive Alternative zu einem auf China ausgerichteten Handelssystem bieten.
  • Ob die US-Initiative dieses Ziel tatsächlich verwirklichen kann, bleibt abzuwarten. Während einige Länder ausdrücklich den Wunsch geäußert haben, ihre Abhängigkeit von China zu verringern, wollen die meisten Länder nicht wirklich zwischen den USA und China wählen müssen.
  • Laut einer Befragung unter den Asean-Ländern äußerte die Mehrheit der Teilnehmer den Wunsch, sich zwischen den USA und China zu positionieren und ihre Belastbarkeit zu erhöhen, um den Druck der beiden großen Wirtschaftsmächte abzuwehren (siehe Grafik).
  • Die Komplexität der regionalen Interessen spiegelt sich auch in den Überlappungen zwischen verschiedenen regionalen Handelsabkommen wider. Die meisten IPEF-Mitglieder sind auch Mitglieder der RCEP und CPTPP, und viele sind zudem Unterzeichner von Chinas Belt and Road Initiative (BRI).

Sinolytics ist ein europäisches Beratungs- und Analyseunternehmen, das sich auf China spezialisiert hat. Es berät europäische Unternehmen bei der strategischen Ausrichtung und den konkreten Geschäftsaktivitäten in der Volksrepublik.

Mehr zum Thema

    Chinas kompliziertes Verhältnis zu seinen Superreichen
    Sozialkreditsystem betrifft nicht nur Unternehmen
    Sozialkredit-Gesetz betrifft Unternehmen schon jetzt
    Wird der digitale Yuan zum internationalen Vorbild?