Themenschwerpunkte


Alibaba verteidigt Cloud-Führung

Dieser Inhalt ist Lizenznehmern unserer Vollversion vorbehalten.
  • Der öffentliche Cloud-Markt in China war im Jahr 2015 noch recht fragmentiert. Da es sich bei Cloud-Diensten jedoch um einen „Winner-takes-all“ Markt handelt, da die Grenzkosten mit dem Ausbau der Infrastruktur sinken, kam es zu einer Marktkonsolidierung: Ab dem Jahr 2021 waren kleinere Cloud-Unternehmen nicht mehr in der Lage, ihre Nische zu verteidigen. Auch China Telecom musste sich gegen andere Tech-Giganten geschlagen geben.
  • Alibaba, Tencent und Huawei sind derzeit Marktführer. Ausländische Anbieter haben sich mit lokalen Unternehmen zusammengeschlossen, um ihre Dienste anzubieten: Microsoft betreibt zusammen mit 21Vianet Rechenzentren und AWS hat sich mit Beijing Sinnet Technology zusammengeschlossen, um seine Dienste als Franchise anzubieten.
  • Das Investitionsabkommens CAI hatte zuvor die Öffnung des chinesischen Cloud-Marktes für europäische Unternehmen in Aussicht gestellt. Das Abkommen wurde jedoch auf unbestimmte Zeit auf Eis gelegt.
  • Im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung von Herstellern und des Mittelstands, die durch den 14. Fünfjahresplan zur Digitalisierung vorangetrieben wird, ist ein starkes Wachstum bei der Nutzung öffentlicher Cloud-Systeme zu erwarten. Einige Prognosen gehen von einer Marktgröße von 56,3 Milliarden USD bis 2023 aus.
  • Allerdings befindet sich der chinesische Cloud-Markt noch in einem frühen Stadium der Nutzung. Kleine und mittelständische Unternehmen in China müssen ihre Geschäftsprozesse weiter digitalisieren, damit sich die Cloud-Nutzung durchsetzen kann.
  • Zu den Herausforderungen zählen Sicherheitsbedenken und Chinas Regelwerk für Cybersicherheit, welches erfordert, dass staatliche Unternehmen Anbieter für kritische Netzwerke sorgfältig auswählen.
  • Dies hat dazu geführt, dass private Clouds bevorzugt werden, also eine Cloud, die ausschließlich für eine einzelne Organisation bestimmt ist. Vor allem Netzwerkbetreiber kritischer Informationsinfrastrukturen (CIIOs) wie die China National Petroleum Corporation favorisieren diese Möglichkeit.
  • Auch Unternehmen in China bevorzugen zunehmend lokale Cloud-Anbieter, da geopolitische Bedenken und Unsicherheiten dazu führen, dass sich Kunden von ausländischen Anbietern abwenden.

Sinolytics ist ein europäisches Beratungs- und Analyseunternehmen, das sich auf China spezialisiert hat. Es berät europäische Unternehmen bei der strategischen Ausrichtung und den konkreten Geschäftsaktivitäten in der Volksrepublik.

Mehr zum Thema

    Das unsichtbare Rückgrat von Chinas Sozialkredit-System
    Asean-Länder wollen neutral bleiben
    Ausländische Unternehmen verlieren an Bedeutung
    Der Keqiang-Index als Alternative zum BIP