Themenschwerpunkte


Zensus zeigt Bevölkerungsrückgang

China könnte den ersten Bevölkerungsrückgang seit Beginn der Datenerhebung im Jahr 1949 verzeichnen. Die Gesamtbevölkerung der Volksrepublik liege wieder bei unter 1,4 Milliarden Menschen. Das habe der neue Zensus ergeben, berichtet die Financial Times unter Bezugnahme auf informierte Kreise. Bisher sind die Daten noch nicht öffentlich. Die Volkszählung wurde schon im Dezember 2020 abgeschlossen und sollte der FT zufolge schon Anfang April veröffentlicht werden.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    TCM-Kritik zieht Zensur nach sich
    Berufung in MeToo-Fall abgelehnt
    Estland und Lettland verlassen 16+1-Format
    Drohungen nach Ende der Manöver um Taiwan