Themenschwerpunkte


Xpeng mit hohen Verlusten

Das chinesische E-Auto-Unternehmen Xpeng hat gemischte Quartalszahlen vorgelegt. Xpeng musste im 2. Quartal Nettoverluste in Höhe von umgerechnet 184 Millionen US-Dollar ausweisen – höher als zuvor von Analysten prognostiziert. Als Ursache werden hohe Ausgaben in Forschung und Entwicklung sowie Marketing und Vertrieb angegeben. Xpeng konnte jedoch die Umsätze steigern und lieferte mit gut 17.400 Autos im zweiten Quartal mehr Autos aus als geplant, wie Bloomberg berichtet. Insgesamt wächst der Markt für E-Autos in China wieder stärker. In den ersten sieben Monaten dieses Jahres wurden fast 1,5 Millionen Fahrzeuge mit alternativen Antrieben verkauft. Mehr als im gesamten Vorjahr, wie Daten der China Association of Automobile Manufacturers zeigen. nib

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Trauerfeier für Jiang Zemin in Großer Halle des Volkes
    Städte lockern Corona-Maßnahmen
    Londoner Bezirk lehnt Botschaft ab
    Protest vor chinesischer Botschaft in Berlin