Themenschwerpunkte


Weniger Kredite für Kohlekraft im Ausland

Chinas größte Bank hat Pläne zur Finanzierung eines drei Milliarden US-Dollar teuren Kohlekraftwerks in Simbabwe aufgegeben. Das habe die Industrial and Commercial Bank of China einer Gruppe von Umwelt-Organisationen mitgeteilt, berichtet Bloomberg. Der Energieanalyst Lauri Myllyvirta sagte demnach, diese Entscheidung sei „signifikant“ und seines Wissens nach „das erste Mal, dass eine chinesische Bank pro-aktiv aus einem Kohlekraftwerksprojekt ausgestiegen ist“. Innerhalb der letzten zwei Jahrzehnte haben allein die staatlichen chinesischen Entwicklungsbanken über 50 Milliarden US-Dollar in Kohleprojekte im Ausland investiert.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    709-Rechtsanwalt freigelassen
    Olympia in Peking: Aufarbeitung mit IOC-Chef Bach gewünscht
    Wieder Güterverkehr mit Nordkorea
    Mehr Solarpanels als Windturbinen