Themenschwerpunkte


Weitere US-Sanktionen gegen China

Der geopolitische Streit zwischen China auf der einen Seite und den USA mit ihren Verbündeten auf der anderen Seite spitzt sich weiter zu. Nach dem Demokratiegipfel in Washington hat die chinesische Führung die US-Demokratie als „Massenvernichtungswaffe“ bezeichnet. Die USA hätten den Demokratiegipfel organisiert, um „Linien ideologischer Vorurteile zu ziehen, die Demokratie zu instrumentalisieren und als Waffe einzusetzen und Spaltung und Konfrontation herbeizuführen“, erklärte ein Sprecher des chinesischen Außenministeriums am Samstag. Peking werde sich „entschieden gegen jegliche Art von Pseudo-Demokratien wehren.“

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen