Themenschwerpunkte


Was kostet der Wald?

Chinas Behörden haben Pilotprogramme gestartet, um den Wert der Wälder des Landes zu erfassen. Hintergrund ist das Bestreben, neben dem Bruttoinlandsprodukt auch eine Maßeinheit für „Ökologische Dienstleistungen und Produkte“ zu erstellen. Die „Dienstleistungen“ der Natur – beispielsweise sauberes Trinkwasser oder die Speicherung von CO2 – sollen in ökonomischen Kennzahlen erfasst werden. Die Logik dahinter: Indem China der Natur einen finanziellen Wert zuschreibt, wird sie eher geschützt (China.Table berichtete).

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Dieter Hundt verkauft Allgaier an Westron
    BA.5 kommt in Zentralchina an
    Behörden warnen vor Hitzewellen
    BYD überholt Tesla