Themenschwerpunkte


Wang Yi: Entwicklungen in China „erfolgreich“ und „richtig“

Chinas Außenminister Wang Yi hat die politischen Entwicklungen in seinem Heimatland verteidigt. „Der Westen scheint eher engstirnig zu sein, wenn er China als Bedrohung sieht, weil wir ein anderes System gewählt haben“, sagte Wang Yi am Dienstag bei einem Online-Forum der Münchner Sicherheitskonferenz. Er betonte, dass China die derzeitige Entwicklung fortsetzen werde, weil diese „erfolgreich“ und „richtig“ sei. Die Volksrepublik sei kein systemischer Rivale und in Konfrontation verwickelt, sagte Wang. China habe lediglich ein anderes System gewählt, sagte der Außenminister und zog einen eher eigensinnigen Vergleich: „Es ist wie beim Essen, wir benutzen Stäbchen.“

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Gerücht: Zhu Xiaotong könnte Tesla führen
    ICT wünscht sich Tibet in der China-Strategie
    Autobauer expandieren in Russland
    PKW-Absatz schrumpft