Themenschwerpunkte


VW stellt Produktion von Santana ein

Was in der alten Bundesrepublik lange Zeit der Käfer war, ist in China der Santana. Viele Jahre lang hat die Mittelklasse-Limousine die chinesischen Straßen geprägt und war der Inbegriff auch der aufstrebenden Mittelschicht des Landes. Nach über drei Jahrzehnten stellt Volkswagen die Produktion des Santana in China nun ein. „Die Kundenpräferenzen verlagern sich allmählich weg von ICE-Modellen (Verbrennungsmotor) mit Stufenheck hin zu BEV-Modellen (batterieelektrische Fahrzeuge) und SUVs“, teilte VW laut Reuters mit. Daher wird das Joint-Venture-Unternehmen von Volkswagen AG und SAIC auch die Produktion des Skoda Rapid und des Tharu Sport in seinem Werk in der Stadt Yizheng beenden. An dem Standort sollen ab 2023 dann der T-Roc und eine überarbeite Geländewagen-Version des Tharu vom Band rollen. flee

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen