Themenschwerpunkte


Volvo legt starken Börsenstart hin

Der chinesische Autokonzern Geely hat seine schwedische Tochter Volvo erfolgreich an die Börse gebracht. Die Aktie von Volvo Car AB stieg am ersten Handelstag um 23 Prozent auf 65,20 Kronen. Der erste Kurs lag bereits zehn Prozent über dem Ausgabepreis. Das Unternehmen hat damit am Freitag gut zwei Milliarden Euro eingenommen. Geely und Volvo wollen das Geld nutzen, um das Unternehmen zum reinen Elektroauto-Anbieter auszubauen. Damit kommen eine gut eingeführte schwedische Marke und besonders wettbewerbsfähige Batterietechnik aus China mit frischem Kapital zusammen. Die chinesische Muttergesellschaft hatte Volvo 2010 übernommen. fin

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen