Themenschwerpunkte


Visa-Erleichterung nach Impferfolg

China erwägt, die Visa-Hürden für Reisende zu senken, sobald in der eigenen Bevölkerung ein hohes „Immunitäts-Niveau“ erreicht sei, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Derzeit werden für geimpfte Personen keine Ausnahmen beim Testen und bei Isolationsmaßnahmen gemacht, sagte der Vize-Direktor des chinesischen Zentrums für Krankheitskontrolle und Prävention, Feng Zijian, Reuters zufolge. Man verfolge jedoch Entwicklungen um einen internationalen Impfpass. Laut Reuters erwäge Peking eine differenzierte Politik für die Visa-Ausstellung, für Flüge und Kontrollen der Einreisenden, basierend auf dem Fortschritt bei Impfungen mit Corona-Impfstoffen und der Covid-19-Situation in den verschiedenen Herkunftsländern.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Viele Twitter-Downloads nach Protesten
    Polizei spürt Demonstranten über Handydaten auf
    Ehrbekundung für Jiang
    Proteste und Lockerungen in Guangzhou