Themenschwerpunkte


Verzögerungen am Hafen von Shenzhen

Chinas strikte No-Covid-Politik könnte sich demnächst auf den Hafen in Shenzhen auswirken. Bloomberg berichtet, dass sich vor dem viertgrößten Hafen der Welt schon 31 Schiffe stauen. Jüngst waren in Shenzhen acht neue Covid-Infektionen aufgetreten. Einer der Infizierten ist Hafenarbeiter. Die Behörden mutmaßen, dass die Covid-Fälle durch importierte Waren übertragen wurden. Sie reagierten mit Massentests der Bürger und der Mitarbeiter des Hafens. Es wird befürchtet, dass die Massentests den Transport von Waren vom und zum Hafen einschränken könnten, so Bloomberg.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen