Themenschwerpunkte


Vermögen von Evergrande-Tochter eingefroren

Ein chinesisches Gericht hat Vermögen einer Evergrande-Tochter in Höhe von umgerechnet 100 Millionen US-Dollar eingefroren. Die Entscheidung folge einer Klage des Staatsunternehmens Shanghai Construction gegen Evergrande, wie Reuters berichtet. Der Immobilienentwickler konnte überfällige Baugebühren nicht an Shanghai Construction zahlen. In einem zweiten Gerichtsverfahren seien weitere 57 Millionen Dollar eingefroren worden, gab Shanghai Construction bekannt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Trauerfeier für Jiang Zemin in Großer Halle des Volkes
    Städte lockern Corona-Maßnahmen
    Protest vor chinesischer Botschaft in Berlin
    Londoner Bezirk lehnt Botschaft ab