Themenschwerpunkte


Xi verspricht Senkung des Kohleverbrauchs ab 2025

Chinas Präsident Xi Jinping hat auf dem virtuellen Klimagipfel zugesagt, den Kohleverbrauch ab 2025 schrittweise zu senken. „Während des 14. Fünfjahresplans (2021-2025) werden wir die Zunahme des Kohleverbrauchs strikt kontrollieren“, versprach Xi zudem. Damit äußerte sich der Präsident wie erwartet zum Thema Kohle – das Chinas größtes Klimaproblem darstellt (wie China.Table berichtete), auch in der Außenwirkung. Xi sprach vage von einer „Grünen Belt and Road“-Initiative, wie die Neue Seidenstraße in China offiziell heißt. China wird vorgeworfen, Kohleprojekte im Ausland zu finanzieren. Details nannte Xi zu all diesen Zusagen nicht. Die Welt muss sich also darauf einstellen, dass Chinas Kohleverbrauch noch vier Jahre lang steigen wird. Das Ziel liegt indes im Einklang mit der Schwerindustrie: Auch etwa bei Stahl und Aluminium soll die Emissions-Spitze 2025 erreicht werden.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Gerücht: Zhu Xiaotong könnte Tesla führen
    ICT wünscht sich Tibet in der China-Strategie
    Autobauer expandieren in Russland
    PKW-Absatz schrumpft