Themenschwerpunkte


USA und Verbündete werfen China Cyberangriffe vor

Die USA und ihre westlichen Verbündeten haben China „bösartige“ Cyberaktivitäten und die Bedrohung ihrer nationalen Sicherheit vorgeworfen. Ein US-Vertreter sagte am Montag, Chinas „unverantwortliches Verhalten im Cyber-Raum“ stehe im eklatanten Widerspruch zu seinem einst selbst verkündeten Ziel, als verantwortungsvolle Führungsmacht in der Welt wahrgenommen werden zu wollen. Vielmehr nutze das chinesische Ministerium für Staatssicherheit (MSS) gezielt kriminelle Hacker, um weltweit Cyberangriffe durchzuführen. Man sei sicher, dass China unter anderem für Erpressung mittels Cyberattacken verantwortlich sei. Konkret nannte er das sogenannte Crypto-Jacking und Online-Diebstahl. 

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    TCM-Kritik zieht Zensur nach sich
    Berufung in MeToo-Fall abgelehnt
    Estland und Lettland verlassen 16+1-Format
    Drohungen nach Ende der Manöver um Taiwan