Themenschwerpunkte


UN fragt nach verschwundenen Tibetern

Das Verschwinden von drei Tibetern beschäftigt den UN-Menschenrechtsrat. In einem Schreiben an den Repräsentanten der Volksrepublik China bitten die Sonderberichterstatter des Gremiums mit Sitz in der Schweiz um Informationen zu Aufenthaltsort und Gesundheitszustand des Schriftstellers Lobsang Lhundup, des Sängers Lhundrup Dhrakpa und der Lehrerin Rinchen Kyi. Alle drei waren zwischen 2019 und 2021 festgenommen worden. Lhundrup und Dhraka wurden zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt. Kyi ist ohne offizielle Verurteilung seit August 2021 verschwunden.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Palastmuseum in Hongkong eröffnet
    Ausweitung der Kohle-Förderung angeordnet
    EU-Parlament: Behörden sollen Kardinal Zen freilassen
    Hacker stehlen offenbar Bürgerdaten bei der Polizei