Themenschwerpunkte


Trennungslinie gegen Corona auf Mount Everest geplant

China will auf dem Mount Everest eine „Trennungslinie“ einrichten. Das soll nach Angaben der Regierung verhindern, dass sich Bergführer:innen und Reisende aus der Volksrepublik und Nepal gegenseitig mit dem Coronavirus anstecken. Ein Team tibetischer Bergführer werde die „Trennlinie“ ziehen, bevor Kletternde von chinesischer Seite aus den Gipfel erreichten, berichteten Nachrichtenagenturen am Montag unter Berufung auf chinesische Staatsmedien. Details zur praktischen Umsetzung des Vorhabens auf dem schmalen Gipfel, der nur Platz für wenige Bergsteiger:innen bietet, blieben zunächst offen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Produktion bei Apple und Tesla bleibt eingeschränkt
    EU-Grüne schlagen Taiwan-Vertrag vor
    Jiang Zemin eingeäschert
    Milliardär plant Hongkonger Formel-1-Team