Themenschwerpunkte


Tesla Shanghai überwindet Chip-Mangel

Die neue Tesla-Großfabrik in Shanghai wird von Januar bis Ende September rund 300.000 Autos hergestellt haben. Das berichtet das Fachmagazin Automotive News. Die Zahl gilt als hoch und liegt bereits auf Augenhöhe mit dem Ausstoß großer Daimler-Werke wie dem in Bremen und dem in Peking. Damit scheint das Unternehmen Wege gefunden zu haben, mit dem globalen Mangel an Mikrochips umzugehen. Autos von Tesla sind besonders digital und benötigen leistungsfähige Prozessoren. Am Standort Shanghai produziert das Unternehmen auch für den Export unter anderem nach Deutschland. Das Unternehmen stellt hier das Model 3 und das Model Y her. fin

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Bosch eröffnet F&E-Zentrum für Autonomes Fahren
    SPD-Chef: Es gibt immer eine Alternative
    Foxconn entschuldigt sich – und bietet Geld
    Neue Einschränkungen in Changchun, Shanghai, Sanya