Themenschwerpunkte


Games: Tencent könnte deutsches Studio Crytek schlucken

Der chinesische App-Konzern Tencent hat möglicherweise ein Auge auf das erfolgreiche deutsche Computerspiele-Studio Crytek aus Frankfurt geworfen. Die Bild-Zeitung berichtet über ein Übernahmeangebot. Der Zukauf hätte für Tencent strategisch Sinn, weil das Unternehmen aus Shenzhen so seine Stellung als Marktführer in der Spielebranche ausbauen könnte. Es hat bereits den Berliner Spieleentwickler Yager übernommen. Crytek ist für beliebte Hits wie „Crysis“ und „Far Cry“ bekannt, die besonders realistische Simulationen von Kampfhandlungen bieten. Die Bild verbreitete daher auch gleich das Gerücht, die chinesische Armee wolle die Technik für Kriegssimulationen nutzen. fin

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Krebs-Medikament: Sanofi steigt bei Bio-Tech-Firma ein
    Hongkong erleichtert die Einreise
    Weitere Manöver vor Taiwans Küste
    Fünf Tote nach Unfall in Kohlemine