Themenschwerpunkte


Taiwan und USA nehmen neue Handelsgespräche auf

Die USA und Taiwan werden neue bilaterale Handelsgespräche aufnehmen. Das kündigte die US-Regierung am Mittwoch an. Washington und Taipeh wollen demnach in den kommenden Wochen „schnell einen Fahrplan“ für die Handelsinitiative mit dem Namen „U.S.-Taiwan Initiative on 21st-Century Trade“ entwickeln. Auch erste persönliche Treffen sollen bereits Ende Juni in der US-Hauptstadt stattfinden. Bei den Handelsgesprächen soll es um Zollerleichterungen, Korruptionsbekämpfung und gemeinsame Standards für den digitalen Handel gehen. Auch Arbeitsrechte und Umweltstandards werden auf der Agenda stehen. Mit der Initiative wolle man sich außerdem darum bemühen, staatliche Unternehmen und nicht marktüblichen Praktiken „einzudämmen“, so ein US-Beamter.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Ansehen im Ausland leidet
    Ifo: Rohstoff-Abhängigkeit von China verringern
    Weitere Extremwetter für Juli und August erwartet
    VW-Chef: Lassen uns von Partner über Menschenrechte informieren