Themenschwerpunkte


Taikonauten verlassen erstmals die neue Raumstation

Chinesische Astronauten haben auf Chinas neuer Raumstation ihren ersten Außeneinsatz begonnen. Die Taikonauten Liu Boming und Tang Hongbo verließen am Sonntag das Kernmodul der Raumstation „Tiangong“ (himmlischer Palast), berichtet der chinesische Staatssender CCTV. Während ihres mehrstündigen Einsatzes sollen sie Arbeiten am Roboterarm vornehmen, eine Panoramakamera einrichten und Tests vornehmen. Es handelt sich um einen von zwei geplanten Außeneinsätzen während ihres dreimonatigen Aufenthalts an Bord der Tiangong. Für China war es der erst zweite Weltraumspaziergang überhaupt. Bei einem Einsatz im September 2008 war erstmals ein Taikonaut aus dem Raumschiff Shenzhou 7 ausgestiegen, allerdings nur für rund 20 Minuten.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    TCM-Kritik zieht Zensur nach sich
    Berufung in MeToo-Fall abgelehnt
    Estland und Lettland verlassen 16+1-Format
    Drohungen nach Ende der Manöver um Taiwan