Themenschwerpunkte


Staatsmedien betonen Offenheit für Investitionen

Chinas staatlich gelenkte Medien betonen derzeit unisono, wie investorenfreundlich der eigene Standort sei. Auf Englisch und auf Chinesisch erschienen am Freitag Artikel, die sich auf aktuelle Daten des Außenministeriums bezogen. Demnach waren die ausländischen Direktinvestitionen (FDI) in den ersten neun Monaten des Jahres um 16 Prozent gestiegen. Das zeige, wie „attraktiv die Nation für internationale Investoren“ sei. Das Land gehe auf die Bedürfnisse ausländischer Unternehmen ein und fördere eine „Entwicklung auf höchster Qualitätsstufe“, wird ein Experte zitiert.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Gerücht: Zhu Xiaotong könnte Tesla führen
    ICT wünscht sich Tibet in der China-Strategie
    Autobauer expandieren in Russland
    PKW-Absatz schrumpft