Themenschwerpunkte


Sri Lanka bittet China, Indien und Japan um Hilfe

Das bankrotte Sri Lanka bittet China, Indien und Japan um finanzielle Unterstützung. Der südasiatische Staat will die drei Länder demnächst zu einer Geberkonferenz bitten. Sri Lanka befindet sich derzeit in seiner schlimmsten Wirtschaftskrise der vergangenen 70 Jahre. Die Devisenreserven des Landes sind aufgebraucht. Dringende Importe wie Nahrungsmittel, Medizin und Treibstoffe können nicht mehr bezahlt werden. Hinzu kommt eine steigende Inflation. Infolge des Mangels kam es zu Unruhen in der Bevölkerung, wie Reuters berichtet. Das Land strebt jetzt ein Rettungsprogramm des Internationalen Währungsfonds und Hilfe befreundeter Staaten an. „Wir werden auch die USA um Hilfe bitten“, sagte Premierminister Ranil Wickremesinghe.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Ansehen im Ausland leidet
    Ifo: Rohstoff-Abhängigkeit von China verringern
    Weitere Extremwetter für Juli und August erwartet
    VW-Chef: Lassen uns von Partner über Menschenrechte informieren