Themenschwerpunkte


Spahn fordert mehr Unabhängigkeit von China

Spätestens die Corona-Pandemie hat aufgezeigt, wie fragil die weltweiten Lieferketten für Medikamente in einer Krisensituation sind. Gesundheitsminister Jens Spahn hat jetzt mehr Unabhängigkeit von China im Bereich der Medikamentenproduktion gefordert, berichtete Deutschlandfunk. Deutschland sei zu abhängig von Lieferungen aus der Volksrepublik, so der CDU-Politiker beim gestrigen Apothekertag in Düsseldorf. Auch bei medizinischen Produkten sprach sich der Gesundheitsminister für mehr Souveränität aus. „Wir geben doch auch nicht die Rüstungsindustrie nach China, nur weil sie günstiger sind“, betonte Spahn.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Produktion bei Apple und Tesla bleibt eingeschränkt
    EU-Grüne schlagen Taiwan-Vertrag vor
    Jiang Zemin eingeäschert
    Milliardär plant Hongkonger Formel-1-Team