Themenschwerpunkte


Sinopec nutzt CO2 zur Steigerung der Ölproduktion

Der chinesische Öl- und Gaskonzern Sinopec hat eine neue Anlage zur CO2-Abscheidung, -nutzung und -speicherung (CCUS) fertiggestellt. Laut Unternehmensangaben könne die Anlage pro Jahr eine Million Tonnen CO2 abscheiden, wie die Beratungsagentur Trivium China berichtet. Das CO2 würde somit nicht mehr in die Atmosphäre entweichen und seine klimaschädliche Wirkung verlieren. Umgerechnet sei das so viel, wie knapp 600.000 Verbrenner-Autos pro Jahr verursachen oder wie neun Millionen Bäume pro Jahr an CO2 speichern. Zum Vergleich: Chinas jährliche CO2-Emissionen betragen 10,7 Milliarden Tonnen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Chipmangel belastet Autobauer weiter
    G7: China soll Druck auf Russland erhöhen
    Chinesische Wettbewerber sind Treiber für Innovationen
    Zentralbank warnt vor Greenwashing