Themenschwerpunkte


Shenzhen lässt selbstfahrende Autos auf die Straße

Die Stadt Shenzhen will die Nutzung selbstfahrender Autos auf öffentlichen Straßen erlauben. In Kürze sollen spezielle Nummernschilder für selbstfahrende Fahrzeuge ausgeben werden. Das zeigt eine neue Regulierung, die noch Ende Juni beschlossen werden soll, berichtet das Wirtschaftsportal Caixin. Shenzhen wäre die erste Stadt in China, die autonomes Fahren legal auf öffentlichen Straßen zulässt (mehr im China.Table). Bisher ist ihre Nutzung auf Tests beschränkt. Nationale Gesetze schreiben derzeit noch vor, dass „intelligente und vernetzte Autos“ von einem menschlichen Fahrer beaufsichtigt werden müssen, so Caixin. Shenzhen hat als Sonderwirtschaftszone ein hohes Maß an legislativer Autonomie und kann in vielen Bereichen eigene Regeln erlassen. nib

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    TCM-Kritik zieht Zensur nach sich
    Berufung in MeToo-Fall abgelehnt
    Estland und Lettland verlassen 16+1-Format
    Drohungen nach Ende der Manöver um Taiwan