Themenschwerpunkte


Peking wirft G7 „Einmischung“ vor

Peking hat der Gruppe der sieben Industrienationen (G7) nach ihrem Gipfeltreffen in England „Einmischung in innere Angelegenheiten“ vorgeworfen. Der Sprecher der chinesischen Botschaft in London sagte am Montag, das Kommuniqué verdrehe Fakten zu Xinjiang, Hongkong und Taiwan und verunglimpfe China. Es enthülle „die finsteren Absichten der USA und einiger anderer Länder“.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Krebs-Medikament: Sanofi steigt bei Bio-Tech-Firma ein
    Hongkong erleichtert die Einreise
    Weitere Manöver vor Taiwans Küste
    Fünf Tote nach Unfall in Kohlemine